Vorstand Verein Hamburger Theater e.V.

Von links oben nach rechts unten: Zebu Kluth, Joachim Lux, Isabella Vértes-Schütter, Prof. Norbert Aust.

Der Verein Hamburger Theater e.V.

Der Verein Hamburger Theater e.V. wurde im Jahre 2006 als Nachfolger der "Lange Nacht GbR" von Hamburgs Bühnen gegründet und ist vom Finanzamt Hamburg als gemeinnützig anerkannt worden. Im Verein Hamburger Theater e.V. sind die Bühnen als Mitglieder zusammengeschlossen, die gemeinsam das Programm der Hamburger Theaternacht gestalten. Zweck des Vereins laut Satzung ist die Förderung von Kunst und Kultur im Bereich der Hamburger Theaterlandschaft, wobei dieser Zweck insbesondere verwirklicht wird, durch die jährliche Veranstaltung ‚Hamburger Theaternacht', einem Projekt, bei dem die Hamburger Theater ihre Vielfalt eine ganze Nacht lang abbilden und dem Besucher die Gelegenheit bieten, diese Vielfalt durch Auszüge aus aktuellen Programmen oder einmaligen Specials zu erleben.

Den Besuchern wird dabei mit einem einzigen Ticket, welches auch die Beförderung von Ort zu Ort beinhaltet, die Gelegenheit geboten, aufwändige und puristische Inszenierungen, Traditionelles und Avantgardistisches, Gesprochenes und Gesungenes, Tragisches und Komödiantisches von kleinen und großen sowie bekannten und unbekannten Bühnen in kurzen Präsentationen zu erleben. Der Verein arbeitet eng mit dem Deutschen Bühnenverein Landesverband Nord zusammen.

Als zweites großes Ziel vergibt der Hamburger Theater e.V. den Rolf Mares Preis der Hamburger Theater. Hierdurch sollen ungewöhnliche Leistungen im Bereich der Hamburger Theater gefördert und prämiert und die Öffentlichkeit auf diese Leistungen aufmerksam gemacht werden. Der Rolf Mares Preiswird von den Hamburger Theatern gemeinsam ausgelobt und ist damit neben der Hamburger Theaternacht die zweite große, langfristig angelegte Aktion, welche die Hamburger Theater im engen Schulterschluss miteinander auf die Beine gestellt haben.

Seit dem Jahr 2012 hat der Verein die Betreuung der Website www.hamburg-buehnen.de übernommen. Die tagesaktuelle Plattform ist ein einzigartiger Service für alle Kulturinteressierte. Sie bietet Termine, Informationen und Ticketverkauf für fast alle Hamburger Theatervorstellungen auf einen Blick.

Die Aufnahmekriterien

Im Jahre 2007 hat die Mitgliederversammlung des Vereins „Hamburger Theater e.V.“ die Kriterien für die Aufnahme neuer Theater (Mitglieder) und damit für eine Mitwirkung bei der „Hamburger Theaternacht“ und beim „Rolf-Mares-Preis der Hamburger Theater“ festgelegt. Antragsteller sollten demnach folgende Kriterien erfüllen:

  1. Antragsteller (Rechtsträger) und Spielstätte haben ihren Sitz in Hamburg
  2. Antragsteller verfügt regelmäßig über eine feste Spielstätte in der auch Eigenproduktionen auf dem Spielplan stehen
  3. Antragsteller spielt in dieser Spielstätte regelmäßig, das bedeutet im Jahr mindestens 80 Vorstellungen
  4. Antragsteller entrichtet für abgabepflichtige Künstlergagen Beiträge bei der Bayerischen Versorgungskammer bzw. bei der Künstlersozialkasse  
  5. Die Kriterien sollten innerhalb des letzten Jahres vor Antragstellung erkennbar erfüllt sein

Alle Interessenten, die unterhalb dieser Grenzen liegen, werden einer Einzelfallprüfung unterzogen. Sie können damit den Status eines „Gastes“ erreichen.

Download: Aufnahmeantrag.doc    Aufnahmeantrag.rtf

 

Weiterführende Links: Hamburger Theaternacht | Rolf-Mares-Preis